Loading

Logo

Wochenbett Doula?

Die Aufgabe einer Doula wird oft mit dem Satz „die Mutter bemuttern“ umschrieben. Gerade im Wochenbett ist diese Beschreibung besonders wichtig und zutreffend.

Nach der Geburt erbringt Dein Körper auch weiterhin Höchstleistungen: die Rückbildung und die Milchbildung beginnen, Geburtsverletzungen heilen, ein wahrer Hormoncocktail durchflutet Dich und Du bist rund um die Uhr für Deinen neuen kleinen Lieblingsmenschen verantwortlich.

Auch emotional passiert jetzt jede Menge: Du baust eine Bindung zu deinem Baby auf, das Erlebnis Geburt – völlig unabhängig davon, wie Dein Kind zur Welt kam – wird verarbeitet, die Hormone und der Wegfall der Plazenta lassen die Gefühle Achterbahn fahren und der Alltag mit dem jüngsten Familienmitglied muss erst völlig neu gefunden werden.

Meine Unterstützung soll Dir den Raum geben, Dich liebevoll umsorgt ganz auf das wirklich Wichtige zu konzentrieren und wieder neue Kraft schöpfen zu können.

Was genau?

Als Wochenbett Doula unterstütze ich Dich während dieser schönen, aber auch anstrengenden und sensiblen Phase mit dem, was Du gerade brauchst.

Das können ganz praktische Dinge wie ein gekochtes Mittagessen, Einkaufen, geputzte Fenster oder tatkräftige Unterstützung beim Bezwingen des Wäscheberges sein, aber auch Gespräche, emotionaler Beistand, oder – ganz einfach, aber besonders wertvoll – die Möglichkeit ein paar Stunden Schlaf nachzuholen.

|

<span></span>
<span></span>

Kosten

Mein Honorar für die Wochenbettbegleitung beträgt 25 Euro pro Stunde zzgl. Fahrtkosten. Hast Du eine Haushaltshilfe verordnet und genehmigt bekommen, werden die Kosten für diese Leistung von Deiner Krankenkasse übernommen / bezuschusst.

Wie oft und wie lange ich Dich unterstütze und auch über welchen Zeitraum hinweg, hängt ganz von Deinen Bedürfnissen ab, vereinbaren wir das entsprechend individuell.

Selbstverständlich komme ich auch sehr gerne für ein erstes unverbindliches Kennenlerntreffen zu Dir.


[/col_one_three]

<span></span>